Live - Webinar
Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Abwicklung von Bauvorhaben

 

Thema

Die Corona-Pandemie trifft das öffentliche und private Leben in bisher unbekanntem Ausmaß.
Ein Ende ist, auch wenn die Impfungen jetzt begonnen haben, noch nicht in Sicht. Die Unsicherheit, welche Einschränkungen und Veränderungen auf alle zukommen, ist groß. Die sich daraus ergebenden Herausforderungen für die Baubranche sind erheblich.
Welche Maßnahmenmüssen bei der Abwicklung von Bauvorhaben vorsorglich ergriffen werden?
Wie verhalte ich mich, wenn die Leistungen auf der Baustelle durch die Corona-Pandemie ins Stocken geraten? Welche Ansprüche stehen mir zu, wenn aufgrund der Corona-Pandemie bei der Abwicklung des Bauvorhabens Mehrkosten entstehen?
Was muss beim Abschluss von Verträgen bzw. von Nachtragsvereinbarungen beachtet werden?
Es stellt sich eine Vielzahl von Fragen im Zusammenhang mit sämtlichen Aspekten der Abwicklung von Bauvorhaben für alle Beteiligten (Bauherrn, Auftraggeber, Planer, Auftragnehmer usw.)
In der Veranstaltung werden die unterschiedlichen Probleme, die bei der Abwicklung von Bauvorhaben aufgrund der Corona-Pandemie auftreten können, erläutert.
Der derzeitige Meinungs- und Rechtsprechungsstand wird dargestellt. Es werden Strategien vorgestellt, wie mit den Problemen umgegangen werden kann.

Zielgruppe

Geschäftsführer, Projektleiter, Objektverantwortliche auf Auftraggeber- und Auftragnehmerseite

Webinarinhalt

Vereinbarungen:
Welche Regelungen müssen beim Abschluss von Verträgen beachtet werden?
Was ist beim Abschluss von Nachtragsvereinbarungen zu beachten?

Behinderungen/Verzögerungen
Welche Behinderungen können auftreten?
Welche Regelungen sind bei Behinderungen zu beachten?
Handelt es sich bei Behinderungen/Verzögerungen wegen der Corona-Pandemie um
höhere Gewalt?
Welche Ansprüche ergeben sich aus Behinderungen/Verzögerungen?

Wie können zusätzliche Risiken abgesichert werden?
Aussetzung der Insolvenzantragspflicht als Risiko für die Vertragspartner
Gesetzliche und vertragliche Sicherheiten

Besondere Problematiken
Umsatzsteuersenkung vom 01.07. – 31.12.2020
Teilabnahmen und Teilschlussrechnung
Kündigungsrecht nach Unterbrechung der Leistungserbringung
Fürsorgepflichten

Termin

29.04.2021 - online

Anmeldeschluss 21.04.21 *
Webinar-Nr. W42144


Webinarzeit 10:00 - 14:00 Uhr

* Nach Anmeldeschluss sind Restplätze nur auf Anfrage buchbar.

Technische Voraussetzung

Computer mit Internetzugang und Lautsprecher.
Sie müssen kein Programm herunterladen oder installieren.

Informationen zum Ablauf sowie den technischen Voraussetzungen finden Sie hier.

Anmeldung

Die Webinargebühr beträgt inkl. Unterlagen 480,- € zzgl. MwSt.

Nach der Anmeldung erhalten Sie alle Zugangsdaten per E-Mail und die Seminarunterlagen als pdf.


Die Anmeldung erfolgt auf der Grundlage unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen und unter Berücksichtigung der Datenschutzhinweise für Sugema-Webinare via Zoom, die Sie auf unserer Homepage einsehen können.<script>

<script>
  (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){
  (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),
  m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)
  })(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga');

  ga('create', 'UA-53631655-1', 'auto');
  ga('send', 'pageview');

</script>

Zusätzliche Informationen