Erhaltungslast in der Gewerberaummiete

Gestaltungsspielräume im gesetzlichen Rahmen konsequent nutzen 

Thema

Die Abwälzung von Instandhaltungs- und Instandsetzungspflichten sind sowohl bei der Vertragsgestaltung als auch in der anschließenden Bewirtschaftung der Immobilie ein zentrales Thema.
Eine sichere und transparente Verteilung der Erhaltungsverantwortung erfordert eine klare Kenntnis über die aktuelle Rechtsprechung und dem Umfang des gesetzlich zulässigen Verhandlungsspielraumes.
Im Rahmen des Seminars sollen die Elemente der Erhaltungslast (Instandhaltung, Instandsetzung und Erneuerung) intensiv anhand von Fallbeispielen dargestellt und die Grenzen des vertraglichen Gestaltungsspielraumes aufgezeigt werden.
Darüber hinaus werden Beispiele aus der Praxis erörtert, um den Umgang mit Fragen der Erhaltungslast in der laufenden Bewirtschaftung aus Vermieter- und Mietersicht zu schulen.

 

Fotolia 57959539 M

Zielgruppe 

Asset- und Property-Manager, sowie Fachkräfte aus allen Branchen, die regelmäßig

mit der Vermietungvon Gewerbeimmobilien zu tun haben.

 

Stichpunkte zum Seminarinhalt

  • Inhalt der Erhaltungslast
    - Begriffsbestimmung der Erhaltungslast: Instandhaltung, Instandsetzung und Erneuerung
    - Gesetzliche Vorgaben zur Erhaltungslast
    - Individualvereinbarung oder AGB?
    Bedeutung der DIN 31051
  • Die Instandhaltung der Mietsache
    - Wartungsverpflichtung der Vertragsparteien
    - Mietvertragliche Regelungen

  • Instandsetzungen/Reparaturen
    - Die Risikoverteilung zur Erhaltung
    - Abwälzung der Erhaltungslast vs. Kleinreparaturklausel
    - Grenzen der vertraglichen Abwälzung
  • Schönheitsreparaturen
    - Die Schönheitsreparaturen in der Rechtsprechung des BGH
    - Darstellung verschiedener Klauselgestaltungen
    - Wege aus der „Schönheitsreparaturfalle“

  • Erneuerung und Ersatzbeschaffung
    - Erneuerung von technischen Anlagen oder Teilen des Mietgegenstandes
    - Grenzen der Vereinbarungsmöglichkeiten, Vorteilsausgleich beim Vermieter
  • Besondere Vertragstypen
    - Triple-Net-Verträge; Herkunft und Regelungsumfang eines Triple-Net-Vertrages, Grenzen der Vereinbarungsmöglichkeiten
    - Sale-and-Lease-Backverträge
    - Custom-Built und Immobilienleasing

  • Rechte der Vertragsparteien
    - Gewährleistungsansprüche des Mieters; Minderung, Schadensersatz und Kündigung des Mietvertrages
    - Die Verwahrlosung der Mietsache durch den Mieter, Ersatzansprüche des Vermieters

 

Termine

05. - 06.12.2019 - Düsseldorf

Anmeldeschluss 05.11.19 *
Seminar-Nr. 112923

26. - 27.05.2020 - Frankfurt

Anmeldeschluss 14.04.20 *
Seminar-Nr. 52023

12. - 13.11.2020 - Düsseldorf

Anmeldeschluss 30.09.20 *
Seminar-Nr. 112023

 

 

Seminarbeginn

1. Tag jeweils 10 bis 17 Uhr

2. Tag jeweils   9 bis 16 Uhr

* Nach Anmeldeschluss sind Restplätze nur auf Anfrage buchbar.

 

Anmeldung

Die Seminargebühr beträgt inkl. Mittagessen, Pausengetränken/-snacks, Parkgebühren und Seminarunterlagen 1.690,- € zzgl. MwSt.
Ab dem zweiten Teilnehmer gewähren wir einen Nachlass von 10%.
Die Anmeldung erfolgt auf Grundlage unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

<script>
  (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){
  (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),
  m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)
  })(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga');

  ga('create', 'UA-53631655-1', 'auto');
  ga('send', 'pageview');

</script>

Zusätzliche Informationen