Aktuelles Seminarprogramm mit Terminen 2019 erschienen

 

Die 4. Auflage "Aktuelle Rechtsprechung zur Gewerberaummiete" ist verfügbar

4. Auflage Aktuelle Rechtsprechung

Bestellungen können Sie über unser Bestellformular aufgeben oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.




Bildungskontingent für Stammkunden

Desweiteren haben wir uns für unsere treuen Stammkunden ein kleines Schmankerl überlegt und bieten Ihnen ab sofort ein Bildungskontingent an. Statt eines Nachlasses erhalten Sie damit ein Mehr an Bildungskapazität. Wenn Sie dazu weiteres erfahren wollen, schauen Sie hier.

 

 

Aktuelle Urteile zum Immobilienrecht

Das Immobilienrecht ist im Wesentlichen durch die Rechtsprechung bestimmt, daher kommentieren unsere Dozenten in unserem Newsletter aktuelle Entscheidungen und geben Tipps für die Praxis. Dieser Service ist für die kostenlos. Sie müssen sich nur dazu anmelden. Selbstverständlich können Sie sich natürlich jederzeit wieder austragen.

 

 

Hier eine Übersicht aus den letzten Monaten:

 Formularvertragliche Übertragung der Schönheitsreparaturen bei unrenoviert übergebener Wohnung auch bei Renovierungsvereinbarung" zwischen Mieter und Vormieter unwirksam
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 128/2018 vom 22.08.2018
Weiterlesen


Bundesgerichtshof zu Grundsätzen der Darlegungslast des Vermieters bei bestrittener Heizkostenabrechnung und zum Umfang einer Belegeinsicht des Mieters
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 025/2018 vom 07.02.2018
Weiterlesen

Bundesgerichtshof bejaht unmittelbaren Rückforderungsanspruch eines Jobcenters gegen Vermieter wegen Mietzahlung nach Vertragsende
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 022/2018 vom 31.01.2018
Weiterlesen

Bundesgerichtshof bejaht unmittelbare Anwendbarkeit des § 565 BGB zum Schutz des Mieters bei Weitervermietung als Werkswohnung
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 012/2018 vom 17.01.2018
Weiterlesen

Formularvertragliche Verlängerung der Verjährung von Vermieteransprüchen (§ 548 Abs. 1 BGB*) ist unwirksam
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 176/2017 vom 08.11.2017
Weiterlesen


Bundesgerichtshof zu Angaben über den Energieverbrauch in Immobilienanzeigen von Maklern
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 156/2017 vom 05.10.2017
Weiterlesen


Brandaktuelles Urteil zur Schriftformklausel des BGHs mit Sprengstoffcharakter

Weiterlesen

BGH mahnt Sorgfalt bei der Prüfung von Verwertungskündigungen (§ 573 Abs. 2 Nr. 3 BGB) an
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 152/2017 vom 27.09.2017
Weiterlesen

Bundesgerichtshof führt seine Rechtsprechung zur Anwendung der Generalklausel bei Wohnraumkündigungen fort (§ 573 Abs. 1 Satz 1 BGB*)
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 069/2017 vom 10.05.2017
Weiterlesen

 

Bundesgerichtshof mahnt sorgfältige Prüfung von Parteivorbringen und Beweisergebnissen in Fällen (möglicherweise) vorgetäuschten Vermieterbedarfs an (§ 573 Abs. 1 BGB*)
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 042/2017 vom 29.03.2017
Weiterlesen

 

Bundesgerichtshof formuliert Leitlinien zum Umgang mit Wohnraumkündigungen wegen sog. Berufs- oder Geschäftsbedarfs (§ 573 Abs. 1 Satz 1 BGB)
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 043/2017 vom 29.03.2017 
Weiterlesen

Keine Ansprüche bei nachträglicher Vereinbarung von Schwarzarbeit
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 037/2017 vom 16.03.2017 
Weiterlesen

 

Bundesgerichtshof entscheidet über Betriebskostennachforderungen des Vermieters einer Eigentumswohnung bei verspäteter WEG-Abrechnung
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 011/2017 vom 25.01.2017
Weiterlesen

 

Bundesgerichtshof bestätigt Zulässigkeit von Eigenbedarfskündigungen durch eine Gesellschaft des bürgerlichen Rechts und ändert seine Rechtsprechung zur Anbietpflicht eines Vermieters
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 225/2016 vom 14.12.2016
Weiterlesen

 

Bundesgerichtshof: Gerichte müssen schwerwiegende persönliche Härtegründe auf Seiten des Mieters auch bei fristloser Kündigung nach § 543 Abs. 1 BGB* berücksichtigen
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 201/2016 vom 09.11.2016
Weiterlesen

 

Bundesgerichtshof entscheidet über die Wirksamkeit einer Widerrufsinformation bei einem Immobiliardarlehensvertrag
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 210/2016 vom 22.11.2016
Weiterlesen

 

Amtsgericht Lichtenberg: Urteil zur „Mietpreisbremse“ (PM 51/2016)
Pressemitteilung vom 29.09.2016
Weiterlesen

 

BGH präzisiert Anforderungen an die Fristsetzung zur Nacherfüllung im Kaufrecht
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 121/2016 vom 13.07.2016
Weiterlesen

 

BGH verneint Anwendbarkeit des § 314 Abs. 3 BGB im Wohnraummietrecht (Kündigung wegen älterer Mietrückstände)
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 120/2016 vom 13.07.2016
Weiterlesen

 

Bundesgerichtshof entscheidet über Widerrufsrecht von Verbrauchern bei im Fernabsatz geschlossenen Immobilien-Maklerverträgen
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 114/2016 vom 07.07.2016
Weiterlesen

 

Zur Verjährung von Mängelansprüchen bei Auf-Dach-Photovoltaikanlagen
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 095/2016 vom 02.06.2016
Weiterlesen

 

Keine Mietminderung wegen Diebstahls einer vereinbarungsgemäß im Keller der Mietwohnung eingelagerten Einbauküche des Vermieters
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 074/2016 vom 13.04.2016
Weiterlesen


Grundstückserwerb durch Wohnungseigentümergemeinschaft grundsätzlich möglich
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 059/2016 vom 18.03.2016
Weiterlesen

 

Der Inhaber eines dinglichen Wohnungsrechts, der den Grundstückseigentümer getötet hat, muss das Wohnungsrecht nicht aufgeben, darf es unter Umständen aber nicht mehr persönlich ausüben
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 056/2016 vom 11.03.2016
Weiterlesen

 

Bundesgerichtshof präzisiert Anforderungen an die gewerbliche Weitervermietung von Wohnraum
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 019/2016 vom 20.01.2016
Weiterlesen

 

Zweckwidrige Nutzung eines Ladens als Gaststätte in einer Wohnungseigentumsanlage 
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 115/2015 vom 10.07.2015
Weiterlesen

 

Außerordentliche Kündigung eines Wohnraummietverhältnisses wegen Zahlungsrückständen in der Verbraucherinsolvenz des Mieters Grenzen des Zurückbehaltungsrechts wegen Mängeln der Mietwohnung 
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 098/2015 vom 17.06.2015
Weiterlesen

 

Einbau von Rauchwarnmeldern durch den Vermieter: Duldungspflicht des Mieters grundsätzlich auch bei vorangegangener Selbstausstattung durch den Mieter  
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 097/2015 vom 17.06.2015
Weiterlesen

 

Zum Mietmangel wegen Lärmbelästigungen durch einen neuen Bolzplatz  
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 072/2015 vom 29.04.2015
Weiterlesen

 

Fristlose Kündigung des Vermieters wegen verweigerter Instandsetzungsarbeiten: kein Vorrang der Duldungsklage 
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 060/2015 vom 15.04.2015
Weiterlesen

 

Keine Räumungvollstreckung aus einer notariellen Urkunde bei einem Mischmietverhätnis  
OLG Oldenburg , Urteil vom 22.07.2014 – 12 U 46/14 (Fundstelle: NJW 2015 , Seite 709)
Weiterlesen

 

Änderung der Rechtsprechung zu Formularklauseln bei Schönheitsreparaturen: -formularmäßige Quotenabgeltungsklauseln unwirksam -formularmäßige Übertragung der Schönheitsreparaturen auf den Mieter bei unrenoviert übergebener Wohnung unwirksam  
BGH, Urteil Nr. 039/2015 vom 18.03.2015
Weiterlesen

 

Kosten gemeinschaftlich genutzter Flächen 
BGH, Urteil vom 10.09.2014, XII ZR 56/11 (Fundstelle: DWW 2014, Seite 373)
Weiterlesen

 

Entgangener Gewinn als Schaden des Mieters bei Vereitelung seines Vorkaufsrechts
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 010/2015 vom 21.01.2015
Weiterlesen

 

Zahlungsanspruch des Mieters für Schönheitsreparaturen
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 179/2014 vom 3.12.2014
Weiterlesen

 

Rechte des Mieters nach einem Wohnungsbrand
Bundesgerichtshof, Mitteilung der Pressestelle Nr. 170/2014 vom 19.11.2014
Weiterlesen

 

Beschränkung von Einzelhandelsnutzungen und Einzelhandelskonzept
OVG Münster
Weiterlesen

 

Kein Schriftformverstoß durch Klausel in einem Gewerberaummietvertrag, die dem Vermieter das Recht zur einseitigen Anpassung der Nebenkostenvorauszahlung einräumt.
BGH, Urteil vom 05.02.2014 – XII ZR 65/13 (Fundstelle, ZMR 2014, Seite 530)
Weiterlesen

 

OVG Lüneburg:Großflächiger Einzelhandelsbetrieb in „städtebaulich integrierter Lage“
Weiterlesen

 

Vertragsstrafversprechen in Gewerberäumen für den Fall der verspäteten verweigerten Überlassung der Mieträume auch ohne Festlegung einer Obergrenze wirksam-
OLG Celle, Beschluss vom 03.01.2014 – 2 U 164/13 (Fundstelle ZMR 2014, S. 353)
Weiterlesen 

 

Wahrung des gesetzlichen Schriftform-Erfordernisses durch vertragliche Festlegung von Kriterien, die eindeutige Bestimmung des Mietbeginns zulassen.
Weiterlesen

 

Prüfkosten nach Legionellenbefall nicht auf Betriebskosten umlegbar.
Weiterlesen

 

OVG Nordrhein-Westfalen: Zur Versagung der Baugenehmigung wegen drohendem „Trading-Down-Effekt“.
Weiterlesen

 

Beginn der sechsmonatigen Verjährungsfrist für Ansprüche des Vermieters wegen Veränderung und Verschlechterung der Mietsache.
BHG, Urteil vom 08.02.2014 - XII ZR 12/13
Weiterlesen

 

Rückgabe der Mietsache mit vom Mieter zu beseitigenden Einrichtungen.
OLG Brandenburg, Urteil vom 16.07.2013 - 6 U 11/12
Weiterlesen

 

Insolvenzrecht und VOB.
Wir wirksam sind im Insolvenzfall die Bestimmungen der VOB/B?
Weiterlesen

 

Die nachträgliche Einräumung eines Optionsrechts ist formbedürftig.
OLG Düsseldorf, Urteil vom 22.01.2013 – 24 U 97/12
zum Urteil

 

Die Auszahlung eines Guthabens aus der Betriebskostenabrechnung schließt Änderungen und Einwendungen nicht aus.
BGH 10.07.2013 – XII ZR 62/12
zum Urteil

 

Einstweilige Verfügung bei Verstoß gegen Betriebspflicht.
KG 28.01.2013 – Az. 8 W 5/13
zum Urteil

 

Schriftformverstoß wegen konkludent vereinbarter Mieterhöhung.
OLG Düsseldorf, Urteil vom 19.03.2013 – I 24 U 103/12
zum Urteil

 

Ausnahmsweise: Anspruch auf Vertragsanpassung wegen Wegfalls der Geschäftsgrundlage (Münchner Busbahnhof).
LG München I, Urteil vom 7.1.2013 – 26 O 11715/11
zum Urteil

 

Der Untermieter hat keine vertraglichen Schadensersatzansprüche gegen den Hauptvermieter.
BGH Urteil vom 06.11.2012 - VI ZR 174/11
zum Urteil

 

Unwirksamkeit einer Ausschlussfrist für die Nebenkostenabrechnung im Formularvertrag des Mieters.
OLG Jena, U.v. 4.7.2012 – 7 U 48/12
zum Urteil

 

Fehlende Transparenz bei der Nebenkostenumlage.
BGH U.v. 26.9.2012 – XII ZR 112/10
zum Urteil

 

Eine Konkurrenzschutzverletzung stellt einen Minderung berechtigenden Mangel dar.
BGH Urteil vom 10.10.2012 – XII ZR 117/10
zum Urteil

 

Mietminderung bei Flächenabweichung von Nebenflächen.
BGH Urteil vom 18.07.2012 – XII ZR 97/09
zum Urteil

 

Wirksamkeit einer „Schriftformrettungsklausel“ und einer Vertragsstrafenklausel.
OLG Naumburg, U. v. 26.7.2012 – 9 U 38/12
zum Urteil

 

Eine fristlose Kündigung wegen Zahlungsverzugs ist auch möglich, wenn der Mieter wegen eines (vermeintlichen) Mangels die Miete zu Unrecht mindert.
BGH Urteil vom 11.7.2012 VIII - ZR 138/11
zum Urteil

 

Überhitzte Mieträume stellen nicht in jedem Fall einen Mietmangel dar.
KG Urteil vom 5.3.2012 – 8 U 48/11
zum Urteil

 

Ist im Mietvertrag nicht ausdrücklich vereinbart, dass der Vermieter verpflichtet ist, zur Umsatzsteuer zu optieren, ist der Käufer eines Mietobjekts nicht verpflichtet, auf die Umsatzsteuerbefreiung zu verzichten.
OLG München, Beschl. vom 13.03.2012 – 32 U 4761/11
zum Urteil

 

Der Vermieter ist grundsätzlich nicht verpflichtet, Nebenkostenvorauszahlungen in ausreichender Höhe zu vereinbaren oder auf nicht kostendeckende Vorauszahlungen hinzuweisen.
OLG Düsseldorf, Beschl. v. 8.3.2012 - I-24 U 162/11
zum Urteil

 

Fristlose Kündigung bei Mietverträgen: Keine Rücknahme möglich.
OLG Koblenz, Urteil v. 15.02.2012 – 5 U 1159/11
zum Urteil

 

Erteilt der Mieter, mit dem eine Umsatzmiete vereinbart ist, unzureichende oder offensichtlich unzutreffende Angaben über seine Umsätze, darf der Vermieter nach erfolgloser Mahnung und Kündigungsandrohung fristlos kündigen.
KG Berlin, U. v. 21.11.2011 – 8 U 77/11 - n. rkr.-
zum Urteil

 

 

<script>
  (function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){
  (i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),
  m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)
  })(window,document,'script','//www.google-analytics.com/analytics.js','ga');

  ga('create', 'UA-53631655-1', 'auto');
  ga('send', 'pageview');

</script>

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen